TerrierHundeHunderassen laut FCI

Der Cesky Terrier, ein liebevoller interessanter Hund

Beschreibung:

Der Cesky Terrier oder auch Tschechischer Terrier genannt, ist bei uns eher selten anzufinden, obwohl es ein sehr liebenswerter interessanter Hund ist. Er ist auch besonders für Anfänger geeignet.

Wie der Name schon daraus schließen läßt stammt diese Hunderasse aus der Tschechischen Republik.

Dort entstand er aus einer Neuzüchtung zwischen einem Sealyham Terrier und einem Scottish Terrier.

Das Ziel dieser Zucht war eine Hunderasse mit hängenden Ohren, ein niederläufiger, aber gut zu führender Hund.

Wie man erlesen kann ist das Experiment 1959 so weit fortgeschritten gewesen daß diese Hunderasse erstmalig auf einer Zuchtausstellung vorgeführt wurden.

Anfangs wurde der Cesky Terrier bei der Jagd auf Fuchs, Dachs und Hase vermehrt eingesetzt. Durch seine angenehme freundliche Art wurde diese Rasse später mehr und mehr zum Familien, Begleit und Gesellschaftshund.

Dabei wird er auch Tschechischer oder Böhmischer Terrier genannt.

Aktuelle Eingruppierung der FCI in Gruppe 3, Sektion 2 unter Standard Nummer 246.

Erscheinungsbild vom Cesky Terrier

Von Größe und Gewicht abhängig liegt diese Hunderasse bei ca. 6 – 10 kg

Die Widerristhöhe beträgt zwischen 25 und 32 cm. Die Ideal Größe beim Rüden sollte 29 cm und bei der Hündin 27 cm betragen.

2 Fellfarben sind die Hauptfarben des Tschechischen Terriers.

  • Graublau
  • Milchkaffeebraun

Die Welpen werden dabei schwarz (graublaue Tiere) und schokoladenbraun (bei milchkaffeebraunen Tieren) geboren.

Es dürfen bei beiden Fellfarben gelbe, graue oder weiße Abzeichen dabei sein, die Grundfarbe sollte jedoch immer den größten Anteil haben.

Im Gesicht bildet das feine, lange glänzende Fell einen Bart mit dichten Augenbrauen.

Der Körperbau vom Cesky Terrier sollte ein Rechteckformat bilden, das heißt er ist länger als hoch, dabei ist er kräftig gebaut und gut bemuskelt.

Der Kopf läuft keilförmig, ein gerader Nasenrücken und ein geringer ausgebildeter Stopp runden diese Hunderasse ab.

Der Nasenspiegel ist stets dunkel pigmentiert, dabei muß man wieder zwischen den beiden Fellfarben unterscheiden.

Graublaue Hunde haben einen schwarzen, während milchkaffeefarbene Hunde einen leberfarbenen Nasenspiegel besitzen.

Seine mittelgroßen braunen Augen besitzen einen gutmütigen freundlichen Ausdruck, die herabhängenden Ohren sind dreieckig.

Sein kräftiger Hals ist mittellang, der in einen gut bemuskelten Rücken übergeht. Die Lendenpartie ist eher lang und leicht gewölbt.

Die Kruppe ist kräftig ausgebildet, wobei das Becken mäßig abfällt.

Seine Rute ist relativ dick, wobei sie eine Länge zwischen 18-20 cm besitzt.

Sein Brustkorb ist gut gewölbt und walzenförmig ausgebildet.

Seine kräftigen Vordergliedmaßen sind gerade und parallel und haben eine gute Winkelung zu den Gelenken.

Seine Haut ist fest und dunkel pigmentiert.

cesky terrier weiß
Cesky Terrier Milchkaffee Farbe

Weitere Rassen aus dieser Kategorie

Besondere Eigenschaften:

Das Wesen vom Cesky Terrier ist mutig und ausdauernd zu gleich.

Doch es gibt Unterschiede zu den anderen Terrier.

Er ist sehr sanft und gutmütig, mit einem ruhigen Temperament.

Sein Bewegungsdrang ist durchschnittlich, wofür er sich besonders auch für ältere Personen hervorragend eignet. Doch der Spaziergang und ausreichend Freilauf sollte nicht vergessen werden.

Mit Kindern und Artgenossen versteht sich der freundliche Hund besonders gut. Bei Fremden ist er eher zurückhaltend. Er ist keinesfalls aggressiv und trotz seiner guten Wachsamkeit neigt er nicht zum Kläffen.

Natürlich kann man diese Hunderasse auch als guten Jagdhund ausbilden, doch als Begleithund oder Gesellschaftshund ist er durch seine freundliche angenehme Art besser aufgehoben. Man kann den Tschechischen Terrier zu vielen Aktivitäten mitnehmen.

Ausgedehnte Spaziergänge in Wald und Flur sind sehr beliebt bei Ihm, doch auch für Hundesport ist er hervorragend geeignet.

Bleibe Up To Date

Haltung und Pflege des Hundes

Bei ausreichender Bewegung und Beschäftigung ist der Cesky Terrier auch für eine Haltung in der Stadt geeignet.

Das Fell muß auf jeden Fall regelmäßig gebürstet werden.

Im Rassestandard der FCi wird eine Schur empfohlen (vordere Kopfpartie, die Haare bei den Gliedmaßen)

Bauch und Brust bleiben ungeschoren.

An der Halsoberseite, im Bereich der Schulter und im Rückenbereich sollte das Haar eine Maximale Länge von 1,5cm besitzen.

Geschoren wird alle 8 – 20 Wochen.

Der Cesky Terrier haart nicht

cesky terrier schwarz frontansicht
cesky terrier schwarz frontansicht

Gesundheit:

Es ist ein guter Futterverwerter, deshalb sollte auf ausreichend Bewegung geachtet werden.

Die Lebenserwartung liegt bei 10 – 15 Jahren.

Ein unkomplizierter Hund ohne bekannte Erbkrankheiten, doch auf Grund seiner herabhängenden Ohren kann es öfters zu einer Ohrentzündung kommen.

  • Habt ihr Bilder zum Cesky Terrier, dann schickt sie uns auf admin@4pfoten.online.de
Schlüsselwörter

Zum Thema passende Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Vielleicht ist das auch für dich nützlich?
Close
Back to top button
Close
Close