Hundeernährung

Hundeeis selber machen, die besten Rezepte 2020

Wie du das Hundeeis für deinen Hund zu Hause selber machen kannst

Bei diesen warmen oder sogar heißen Temperaturen haben die Eisdielen Hochkonjunktur. Der Mensch sehnt sich nach einem Eis und der Hund auch, daher befassen wir uns hier mit dem Thema wie du das Hundeeis selber machen kannst, was brauchst du dazu, wie kannst du es herstellen und welche Rezepte sind zu empfehlen.

Aber das Eis was für den Menschen gemacht wird ist viel zu süß für den Hund und ist als Hundeeis nicht sonderlich gut geeignet (zu viel Zucker). Man kann ihm natürlich mal eine Vanille Kugel Eis geben, dies sollte aber nicht zur Gewohnheit werden.

Dem Hund schmeckt diese Sorte aber allemal.

Doch zu Hause sollte man das Hundeeis selber machen, dies geht eigentlich recht fix und man braucht auch nicht sonderlich viel Zutaten dazu.

Für die Hitze ist das eine schöne erfrischende Abwechslung für unsere Liebsten.

Im Netz findet man viel zum Hundeeis selber machen, doch wir wollen dir gleich Die Zubereitung und die Zutaten mit an die Hand geben, so steht der Hundeerfrischung nichts mehr im Wege.

Hundeeis selber machen ist ganz einfach.

Dann wollen mir mal mit der Produktion unseres Hundeeises beginnen, doch vorab 2 oder 3 Sachen worauf du achten solltest. Für die Portionierung einfach Joghurtbecher oder “Fruchtzwerge” Becher verwenden.

Welche Zutaten sind dafür am besten geeignet?

Dies ist ganz einfach zu beantworten, diese Zutaten die dein Hund am liebsten mag, würde auch ich in das Hundeeis geben.

Für übergewichtigere Hunde gibt es auch Light Varianten

Für gut ernährte Hunde kann man Light Hundeeis selbst herstellen. Einfach nur Fleischbrühe, Frucht, Gemüsesaft oder Magerjoghurt verwenden.

Für schlechte Esser kann Schlagobers oder Mascarpone mit hineingegeben werden.

Milchprodukte sind ersetzbar durch Reismilch z.B. Sojamilch sollte man vorsichtig sein da die Bohnen den Hund blähen könnten. (Geruch)

Maßvolle Portionen Hundeeis erstellen.

Es soll ja auch wie beim Menschen das Eis nur als “Leckerli” gelten und nicht für die Sättigung verantwortlich sein.

Für kleine Hunde ist ein Eiswürfel Behältnis das optimale, für größere Hunde kann man durchaus einen Joghurtbecher als Maß verwenden.

Wichtig: Das Hundeeis vor dem Verzehr leicht antauen lassen

Es kann sein daß die Hunde das richtig kalte Eis nicht vertragen und mit Übelkeit, Bauchschmerzen oder Durchfall reagieren, deshalb bitte das Eis vorher antauen lassen.

Wichtig: Keine Süßstoffe verwenden.

Zum Süßen der Rezepte bitte vollreife Früchte oder eventuell ein wenig Honig verwenden.

Bitte keine künstlichen Süßstoffe mit hineingeben da es zu einem lebensbedrohlichen Abfall des Blutzuckerspiegels bei Hunden kommen kann.

  • Welche Früchte dürfen in das Hundeeis?

    Bananen
    Nektarinen
    Aprikosen
    Beeren (Himbeeren, Erdbeeren usw.)
    Birnen
    Feigen
    Kiwis
    Pflaumen
    Apfel
    Kokos
    Wassermelone
    Feige
    Bitte bei allen Steinfrüchten die Früchte vorher entkernen und die Kerne dem Hund nicht füttern.

  • Welche Kräuter und welches Gemüse kann man in das selbsterstellte Hundeeis geben?

    Karotten
    Rote Beete
    China Kohl
    Topinambur
    Zucchini
    Gurken
    Spinat
    Kürbis
    Pastinake
    Kartoffel
    Möhre
    Alfalfa
    Borretsch
    Brennessel
    Brunnenkresse
    Hagebutten
    Löwenzahn
    Petersilie

  • Welches Fleisch oder welche Wurst kann man beim Hundeeis verwenden?

    Blättermagen
    Herz
    Lefzen (sind sehr mager)
    Muskelfleisch
    Pansen
    Leberwurst

  • Welche Milchprodukte sind im Hundeeis erlaubt?

    Buttermilch oder Dickmilch
    Ziegenmilch
    Joghurt
    Quark
    Hüttenkäse
    Frischkäse
    Mozzarella

  • Hundeeis selber machen, welche weitere Zutaten sind möglich?

    Gemüsebrühe
    Leckerlies
    Trockenfutter
    Nassfutter
    Barf
    Wasser
    Haferflocken
    Hirse
    Reis
    Quinoa
    Maisgrieß

  • Welche Gefäße eignen sich am besten dazu?

    leerer Fruchtzwerg Becher (für kleinere Hunde)
    Joghurt Becher (für größere Hunde)
    kleine Tupperdosen
    im Kong*
    alle befüllbaren Hundespielzeuge
    in speziellen Eisformen*

Tipps:

  • Ist dein Hund etwas übergewichtig oder soll abnehmen, dann wäre magerer Quark oder Joghurt zum Beimischen für das Hundeeis perfekt geeignet. Auch gewolfte Lefzen und kalorienarme Früchte helfen zum Fasten.
  • Hat dein Hund eine Allergie auf irgendeine Zutat, dann einfach weglassen oder mit anderer ersetzen.
  • Hat dein Hund Knochen oder Gelenkprobleme, kann man die tägliche Portion Grünlippenmuschel * auch in das Hundeeis sehr gut untermischen.

*Grünlippenmuschel hilft bei Arthrose und Gelenkproblemen bei Hunden, interessanter Artikel dazu findest du hier. zum Artikel

Hundeeis selber machen
Hundeeis selber machen, die besten Rezepte

Auf zu den Rezepten für leckeres Hundeeis selber machen:

Fruchteis als Hundeeis selber machen, Rezept Nr. 1

  • 100 g Joghurt (Buttermilch/Topfen/Quark oder Hüttenkäse)
  • 2- 3 El Schlagobers
  • 3-5 Stück Obst z.B. Erdbeeren , Himbeeren, Bananen oder Kiwis
  • 1 TL Honig
  • nach Belieben mit Kokosflocken verfeinern

Obst pürieren, mit Joghurt und Honig vermischen und in einem Eiswürfelbehälter, Joghurtbecher oder Kong einfrieren.

Pikante Alternative:
Statt Obst Leberwurst, Wurststückchen oder Faschiertes (nicht roh!) nehmen.

Frisch und Fruchtig, Rezept Nr. 2

  • Wassermelone (püriert)
  • Himbeeren (püriert)
  • eventuell mit etwas Wasser aufgießen und abfüllen

Erst ein gutes Stück Wassermelone und ein paar Himbeeren pürieren. Je nachdem, wie wäßrig das Eis sein soll, kannst du es noch mit Wasser aufgießen und dann abfüllen.

Dieses Hundeeis Rezept ist sehr gut für Kong, befüllbares Hundespielzeug, Eisform, Eis am Stiel geeignet.

Das Wohltu Hundeeis für Leberwurst Genießer, Rezept Nr. 3

  • Leberwurst
  • Quark oder Joghurt
  • Menge richtet sich nach Größe des Hundes.

Beide Zutaten in eine Schüssel  oder Becher geben, kräftig durchmischen und verrühren.

Anschließend das selbstgemachte Hundeeis abfüllen und einfrieren.

Sehr gut geeignet für: befüllbares Hundespielzeug, Eisform, Eis am Stiel oder Kong

Der Aufwand für die Herstellung des Hundeeises zu groß, hier kannst du dir fertige Sorten kaufen.

Fertiges Hundeeis kannst du hier günstig kaufen
Hundeeis selber machen
Hundeeis selber machen Rezepte

4Pfoten Power Eis, Rezept Nr. 4

  • Hüttenkäse oder Quark
  • Haferflocken oder Hirse (gekocht)
  • Kokos
  • Feigen (püriert)
  • Menge der Zutaten richtet sich nach Größe des Hundes.

Solltest du Hirse nehmen, bitte mit etwas Wasser oder Hafermilch gar kochen.

Dann den Hüttenkäse mit den Haferflocken oder der gekochten Hirse gut vermengen, Kokosflocken und pürierte Feigen für die Süße hinzugeben.

Das Ganze wieder abfüllen und einfrieren.

Sehr gut geeignet für: Eisform, Eis am Stiel

Sieh dir unsere Hunderassen an, vielleicht ist dein nächster Hund dabei.

Banana Split Hundeeis selber machen, Rezept Nr. 5

  • Banane (püriert)
  • Joghurt
  • klein gehackte Leckerlis
  • Menge der Zutaten richtet sich nach Größe des Hundes.

Die Banane pürieren und mit dem Joghurt vermengen, 2 Teile Banane mit einem Teil Joghurt.

Dann kannst du Leckerlies oder Trockenfutter hinzugeben.

Nochmals durchmischen und abfüllen und einfrieren.

Sehr gut geeignet für: Eisform, Eis am Stiel

Wassereis – 4Pfoten Spezial, Rezept Nr.6

  • Brühe
  • Hühnerbrust in kleinen Stücken
  • Gurke (püriert)
  • Möhre (püriert)
  • Menge der Zutaten richtet sich nach Größe des Hundes.

Hühnerbrust in kleine Stücke schneiden.

Brühe aufsetzen und abkühlen lassen.

Die Gurke und die Möhre pürieren und alle Zutaten vermengen.

Dann ab ins Gefrierfach damit.

Bestens geeignet für: Kong, befüllbares Hundespielzeug, Eisform, Eis am Stiel

Käseeis zum Selber machen Rezept Nr. 7

  • Mozzarella (klein gehackt)
  • weiterer Käse in kleine Würfel schneiden (z.B Gouda)
  • Frischkäse
  • ein bischen Joghurt (für die Konsistenz)

Den Mozzarella und den weiteren Käse (den dein Hund mag) in kleine Stücke hacken oder schneiden, anschließend Frischkäse dazugeben und alles vermengen. Ist dir die Konsistenz zu fest gibst du etwas Joghurt oder Quark dazu und dann in die Gefäße abfüllen und ab ins Gefrierfach.

Bestens geeignet dafür: Kong, befüllbares Hundespielzeug, Eisform oder Eis am Stiel

Fruchtbombe: Nr. 8 Hundeeis selber machen

  • pürierte Beeren
  • pürierte Äpfel
  • pürierte Kiwi
  • etwas Kokosflocken
  • mit Milch oder Wasser aufgießen

Beeren, Äpfel und die Kiwi gut pürieren, danach Kokosflocken hinzu mischen und dann die Masse mit etwas Wasser oder Milch aufgießen, so daß du eine gute Konsistenz zum Abfüllen in die Behälter erreichst.

Dann ab in die Tiefkühltruhe.

Bestens geeignet für: Kong, befüllbares Hundespielzeug, Eisform oder Eis am Stiel

Flotte Karotte: Nr. 9

  • pürierte Möhren
  • pürierter Apfel
  • Buttermilch

Die Möhren und den Apfel gut durch pürieren und dann mit der Buttermilch aufgießen bist du wieder ebenfalls eine gute Konsistenz zum Abfüllen erreichst. Ab in die Formen damit und dann in die Gefriertruhe.

Hundeeis selbst herstellen oder kaufen? Pro und Contra

Pro:
  • Zeitaufwand (mittel – hoch)
  • Zutaten (deine eigenen Zutaten)
  • Kosten (hält sich in Grenzen)
  • Aufbewahrungsmöglichkeit (Gefriermöglichkeit)
Contra:
  • Zeitaufwand (fast keinen)
  • Zutaten (was vom Hersteller beigemengt wurde)
  • Kosten (kommt auf den Geldbeutel an)
  • Aufbewahrungsmöglichkeit (Gefriermöglichkeit)

Hier findest du geeignetes Hundeeis für deinen Liebsten:

(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.

Ich hoffe eure Hunde genießen die Eisauswahl, ich würde mich freuen wenn ihr uns auch Bilder zur Verfügung stellen könntet wo ihr euer Eis gerade zubereitet und der Hund sich dann daran verköstigt.

Schickt die Bilder entweder über unser Social Kanäle oder direkt an unsere Kontaktadresse. Bitte auch Bestätigung daß wir die Bilder dann öffentlich verwenden dürfen. In diesem Sinne auf angenehme nicht all zu heiße Temperaturen und hoffentlich schmeckt es euren Hunden.

Mehr anzeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Anzeige