...
KatzenKatzenrassen

Abessinier Katzenrasse

Abessinier sind elegante, mittelgroße Katzen, geschmeidig und doch muskulös mit langen, schlanken Beinen.

Die Abessinier Katzenrasse ist eine elegante, mittelgroße Katzenrasse mit einem muskulösen, geschmeidigen Körper auf langen schlanken Beinen. Sie ist sehr menschbezogen.

Aussehen:

Abessinier sind elegante, mittelgroße Katzen, geschmeidig und doch muskulös mit langen, schlanken Beinen. Ihr keilförmiger Kopf zeigt sanfte Konturen. Große, weit gesetzte Ohren und offene, mandelförmige Augen runden den optischen Eindruck ab. Ihr kurzes, enganliegendes und seidig
schimmerndes Fell ist nicht gestreift und nicht getupft und dennoch nicht einfarbig.

Jedes Haar ist von der Haut bis zur Spitze gebändert im Wechsel von hell-dunkel-hell-dunkel. Das nennt
man Ticking. So entsteht ein lebhaft gestichelter Eindruck in dunkel glühendem Ton. Diese Rasse gibt es in Wildfarben (schwarzbraun), Sorrel (kupferfarben) Blau und Fawn (kakaofarben)

Kurzübersicht der Eigenschaften

ausgewachsene-abessinier-katze-mit-halsband-in-freier-natur
ausgewachsene-Abessinier-Katze-mit-Halsband-in-freier-Natur
  • Aktiv, neugierig, einfallsreich und intelligent
  • Menschenbezogen und anhänglich
  • Miaut sehr selten und leise
  • Wöchentliche Fellpflege
  • Keine Katzenrasse mit geringem Allergenpotential
  • Wohnungshaltung unproblematisch
  • Gern gesicherter Freigang
  • Keine Einzelhaltung

Größe und Gewicht:

Mittelgroß

Weiblich: 2,5 – 4 kg / Männlich: 3,5 – 5kg

Die Herkunft dieser Rasse

„Zula“, die erste ihres Aussehens, gelangt 1868 mit einem englischen Oberst aus Abessinien (heutiges Äthiopien) nach England. Weil sie den altägyptischen Tempelkatzen gleicht, sucht man ihre Vorfahren unter den Wildkatzen Nordafrikas, jedoch vergebens.

Erst Anfang des 20. Jh.s löst sich das Rätsel ihrer Herkunft: als normale Hauskatze lebt sie Tausende Kilometer entfernt in den Slums von Singapur und Ceylon. Anfänglich gern gekreuzt mit allen möglichen Rassen, taucht die klassisch Goldbraune erstmals 1871 auf einer Katzenshow in London auf. – Um 1970 werden In den USA erste langhaarige Abessinier geboren, deren Anhänger sie ab 1979 unter dem Namen „Somali“ als eigenständige Rasse züchten.

Der Charakter:

Neugierig und wach nimmt diese Rasse teil am Leben bei allem, was man ihr anbietet und zulässt. Sie spielt einfallsreich und mit Ausdauer, springt punktgenau auf höchste Ziele, apportiert zuweilen wie ein Hund und öffnet Schränke und Türen im Handumdrehen.

Strahlend, liebenswürdig und voll Wärme genießt sie die Gesellschaft der Menschen, – jedem offen zugetan die einen, einem einzelnen besonders treu verbunden die anderen-. Kinder mag sie, wenn diese ihr achtsam begegnen.

abessinier junges kätzchen auf dem teppich
Abessinier junges Kätzchen auf dem Teppich

Die Gesundheit der Abessinier Katzen

Pyruvatkinasemangel (PK-Defizienz) ist eine mögliche Erbkrankheit bei Abessinierm. PKdef erzeugt eine spezielle Form der Blutarmut (Anämie), was zumeist zum Tode führt. Eine weitere Erbkrankheit, von der Abessinier betroffen sein können, ist die Progressive Retina Atrophie (PRA).

PRA zerstört nach und nach die Netzhaut des Auges (Retina) durch lokale Stoffwechselstörungen. Die Katze erblindet unweigerlich. Für beide Erbkrankheiten gibt es einen Gentest, den man sich vom Züchter vorlegen lassen sollte.  

Ernährung:

Jede Katze ist einzigartig und hat individuelle Vorlieben. Abwechslung heißt beim Katzenfutter das Zauberwort. Biete deiner Abessinier viele verschiedene Sorten von wechselnden Herstellern an. Hochwertiges Futter enthält etwa 70% Fleisch, ist zuckerfrei und ohne Getreide.

Als Beispiel wäre dieses Futter zu empfehlen, dies liebt mein “Andy”

ausgewachsene abessinier katze vor dem fenster beim schlafen
ausgewachsene Abessinier Katze vor dem Fenster beim schlafen

Pflege:

Das Fell dieser Katzenrasse ist pflegeleicht, trotzdem genießt sie es gebürstet oder gekämmt zu werden.

Das Fell der Abessinier ist pflegeleicht. Viele genießen es, gekämmt oder gebürstet zu werden. Am besten pflegt man ihr Fell durch Streicheln mit feuchten Händen, an denen alle losen Haare hängen bleiben. Ein Fensterleder oder ein Seidentuch eignet sich zum abschließenden „Polieren“.

Wie alle Katzen braucht auch diese Rasse jährliche Gesundheitschecks, also Impfungen (Katzenseuche, Herpes/Calici/Chlamydien und Leukose, evtl. auch Tollwut), Zahnkontrollen und ab dem 8. Lebensjahr ein sog. geriatrisches Blutbild.

Mehr Informationen zum Thema “Impfen“ kannst du in diesem ausführlichen Beitrag lesen.

Familienfreundlichkeit der Rasse:

Diese Katzenrasse ist von ihrem Naturell her sehr menschbezogen. Wie jedes Lebewesen bringt jede von ihnen eigene Wesenszüge mit, die zudem von der bisherigen Erfahrung und der Erziehung, die sie mit auf den Weg bekommen hat, beeinflusst sind.  Mit welchen Familienmitgliedern sie sich anfreunden will, hängt davon ab, wie man ihr begegnet, ob man sie vor allem so nimmt, wie sie ist, also ihr Wesen in all seinen Facetten respektiert und schätzt.



Züchter für diese Rasse findest du hier: Abessinier Katzen Züchter

Zum Thema passende Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Abo ohne Kommentar.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"