TerrierHundeHunderassen laut FCI

Jack Russell Terrier – der Familienhund schlechthin in 2019

Beschreibung:

Jack Russell Terrier – der kleine weiße mit dem farbigen Kopf. Diese Hunderasse kennt wohl jeder. Trotz seiner Größe sollte man diesen Hund nicht unterschätzen.

Vor der Beschaffung sollte deshalb einiges beachtet werden, da der kleine sehr quicklebendig ist und dem ein oder anderem Herrchen viel zu lebendig.

Ursprünglich stammt diese Hunderasse vom Fox Terrier ab, ein gewisser Mister Jack Russell brauchte für die Jagd aber noch einen kleineren Hund und da entstand der Jack Russell Terrier. Es ist ein ausgesprochener Jagdhund, der aber auch immer als Familienhund beliebter wird und es dadurch auch zu Problemen kommen kann.

Die Charakterlichen Eigenschaften die dieser Hund mit sich bringt sind natürlich auch heute noch erhalten, dies führt leider immer wieder öfters zu Problemen.

Dieser Hund hat ein Selbstbewußtsein, das seiner Größe um Vielfaches übersteigt. Er ist hoch aufmerksam, sehr beherzt, lernfähig, unerschrocken und überaus intelligent.

Er verfügt über eine hohe Ausdauer, ist sehr lebhaft, eifrig und sehr aktiv, teilweise kann man vielleicht von hyperaktiv reden.

Aktuelle Eingruppierung der FCI in Gruppe 3, Sektion 2.

Erscheinungsbild Jack Russell Terrier

Der Jack Russell Terrier sollte ein Gewicht zwischen 5 und 6 Kilogramm haben.

Die Widerristhöhe beträgt etwa 30 cm., damit zählt er zu den kleinen Hunderassen.

Die Rumpflänge ist kleiner als die Körperhöhe.

Die Grundfarbe ist immer weiß (mindestens 51{6efb93d62b2d6820efc5b47c1ff5a5a45ebbadbbf27168f5dc5978e8ed66b9e5}) mit möglichen Verfärbungen von Braun, schwarz, lohfarben oder Isabell und dies meistens am Kopf und am Rutenansatz.

Der Jack Russell ist ein äußerst ausdauernder Genosse. Seine Rute trägt er immer stehend nach oben und die Ohren nach unten geklappt.

Weitere Rassen aus dieser Kategorie

Besondere Eigenschaften:

Ebenso ein wahres Kraftpaket für seine Größe, ist aber seinem Besitzer loyal und treu ergeben und auch für jeden Spaß zu gebrauchen.

Die Ausdauer ist nicht nur körperlicher Natur sondern auch in seiner Hartnäckigkeit seine eigene Interessen durchzusetzen. Als Besitzer sollte man nicht nachgeben und konsequent und beherzt den kleinen erziehen, ansonsten bekommt man sehr schnell Probleme, weil er sich eventuell als Nervensäge entwickelt um das Kommando zu übernehmen.

Dies kann sich auch in Aggressivität und Kläffen wieder spiegeln.

Darum ist die Erziehung eines dieses Hundes sehr zeitaufwendig und nur für Hunde erfahrene Menschen zu empfehlen.

Als Ersthund eignet sich die Rasse eher nicht.

Diese Rasse ist ein ausgesprochener Hund für sämtliche sportliche Aktivitäten.

Oder bestens geeignet für die Jagd.

Dies braucht er für seine geistige und körperliche Auslastung.

Was sagt dir die Schlafposition deines Hundes über seinen Gemütszustand aus?

Haltung und Pflege des Jack Russell Terrier

Der Jack Russell Terrier sollte keinesfalls als Schoßhund angesehen werden.

Er ist ein beliebter und freundlicher Familienhund, wenn man seine charakterlichen Stärken kennt und sich darauf einstellen kann.

Hat er seinen Platz in der Familie gefunden, so können ihn auch kleine tolpatschige Kinderhände aus der Ruhe bringen.

Wird der Hund unterfordert kann es schnell zu Auffallungserscheinungen kommen. Denksportaufgaben aller Art oder Hundesportarten wie Dog Frisbee oder Flyball sind dazu bestens geeignet.

Dog Dancing und kleine Clown Stückchen liegen dem kleinen quirligen Hund ebenfalls und halten ihn fit.

Durch die Größe könnte man meinen wäre es ein außerordentlicher Stadthund, aber dem ist leider nicht so, es sollte schon genügend Auslauf in Form eines großen Gartens vorhanden sein, damit er seine Agilität auch ausleben kann.

Es gibt verschiedene Fellarten beim Jack Russell Terrier. Sei dies glatt, rau oder stichel haarig.

Die Fellpflege sollte einmal in der Woche gemacht werden, und einmal im Monat eventuell das Fell trimmen.

Gesundheit:

Ein widerstandsfähiger Hund im Allgemeinen, der selten zu Infekten neigt. Bei guter Gesundheit kann die Rasse bis zu 14 Jahre erreichen.

Aktuell ist uns keine Erbkrankheit bekannt.

  • Solltet ihr verspielte Jack Russell Terrier fotografiert haben könnt ihr sie uns gerne zukommen lassen unter admin@4pfoten.online

Zum Thema passende Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"