HundeHundegesundheit

Ist eine Tierkrankenversicherung für meine 4Pfoten sinnvoll?

Warum sollte ich für meine Liebsten eine Tierkrankenversicherung abschließen.

Da mich aktuell viele Anfragen bezüglich einer Tierkrankenversicherung für Hund, Katze oder Pferd erreichen, will ich mich gerne diesem Thema annehmen und euch dazu wie immer wichtige Aspekte und anschauliches Material dazu mit an die Hand geben. Die wichtigste Frage aller Fragen lautet bei den meisten ist eine Tierkrankenversicherung sinnvoll oder nicht.

Hier kann man leider keine pauschale Antwort darauf geben. Ich versuche aber sämtliche Vor und Nachteile auszuarbeiten.

Muß ich wirklich mit so hohen Tierarztkosten rechnen?

Ja, die Tierarztkosten steigen und steigen, sollte daher dein Hund oder Katze größere Eingriffe benötigen kann dies schnell in 4 stellige Beträge gehen, die wahrscheinlich die meisten so nicht sofort zur Verfügung haben. Viele ältere Menschen haben ja ein Haustier um der Einsamkeit zu entfliehen, daher können solche Kosten auch existenzgefährdend werden. Aber wer will seinem “Kleinen” nicht helfen.

Hier findet ihr die ausführliche Gebührenverordnung für Tierärzte in Deutschland, gültig ab 14.02.2020 als PDF Datei. Hier ein kleiner Auszug von verschiedenen Untersuchungen oder Operationen.

Tierart:Behandlung:Kosten Minimum:Kosten Maximum:
HundLuxation (Ausrenkung)206€721€
HundThorakotomie (Öffnung des Thorax)567€824€
HundTumorexstirpation (Entfernung eines Tumors)155€515€
HundDarmresektion (Darmteilentfernung)224,47€keine Angabe
PferdDarmresektion641,47€keine Angabe
Auszug aus der Gebührenordnung, Bundesverband praktizierender Tierärzte

Wie ihr hier im Auszug sehen könnt, gehen die Beträge ganz schön auseinander, da es sich hier von jedem Tierarzt unterscheidet welchen Faktor er nimmt. Die Kosten Minimum sind wirklich die minimalen Kosten, bei Faktor 1, der Faktor kann sich je nach Behandlung, Uhrzeit (Wochenende, Nachtzuschlag usw.) bis zum 5 fachem erhöhen. Dies geht dann schon massiv an den Geldbeutel. Doch jeder sollte diese Entscheidung für sich und sein Tier selbst fällen, ob nun eine Tierkrankenversicherung sinnvoll ist oder nicht.

An wen richtet sich nun eine Tierkrankenversicherung?

Eine Tierkrankenversicherung richtet sich an alle Tierbesitzer die es ihrem Tier ermöglichen wollen, die beste Behandlung zu garantieren, ohne auf die Kosten zu achten. Mit einer Tierversicherung brauchst du dir keine Gedanken mehr machen, wie du die Tierarztkosten zahlen kannst. Ebenso bleibt das Geld dann vielleicht für andere wichtige Planungen vorrätig.

Tierkrankenversicherungen gibt es übrigens für Hund, Katze und Pferd.

tierkrankenversicherung hund
Tierkrankenversicherung Hund

Das WDR Magazin hat ausgerechnet daß in einem ca. 12 jährigen Hundeleben ein Betrag von bis zu 6000€ im Schnitt zusammenkommen können.

Tierkrankenversicherung Katze
Tierkrankenversicherung Katze

Bei einer Katze mit etwa einem Durchschnittsleben von 14 Jahren kommen ca. 350€ zusammen. Operationen schlagen auch in hohen 3 stelligen Bereichen zu Buche.

Tierkrankenversicherung Pferd
Tierkrankenversicherung Pferd

Bei einem Pferd sind es ca. 350€ jährlich ohne größere Probleme wie Koliken oder dergleichen. Dann kann es schnell in vierstellige Bereiche gehen.

Was kann eine Tierkrankenversicherung leisten?

  1. Ambulante und Stationäre Tierärztliche Behandlungskosten
  2. Auslandsschutz
  3. Freie Tierarzt und Klinikwahl (Finde im Urlaub den naheliegendsten Tierarzt)
  4. Vorsorgeuntersuchung
  5. Operation, Diagnostik und Nachsorge
  6. Medikamente

Was ist der Unterschied zu einer OP – Versicherung: Mit der Tierkrankenversicherung deckst du alle Unwägbarkeiten ab. Eine OP Versicherung deckt nur wie der Namen schon verrät die operative Behandlung ab. Ambulante Behandlungen oder Vorsorgeuntersuchungen sind in der OP Versicherung nicht dabei.

Mit welchen Kosten ist bei einer Tierkrankenversicherung zu rechnen?

Natürlich hängen die Kosten vom Leistungsumfang dieser Versicherung ab. Es kommen aber weitere Faktoren dazu, wie das Alter und die Rasse. Bei Katzen wird auch zwischen einem Stubentiger oder einem Freigänger unterschieden.

Welchen Monatsbeitrag in etwa anfällt haben wir aus dem Vergleichsrechner für dich zusammengefaßt.

  • Für einen einjährigen kleinen Mischlingshund gibt es die Versicherung ab 19,84€ im Monat
  • Für einen 7 jährigen kleinen Mischlingshund bist du etwa bei 30,45€ im Monat
  • für eine 1jährige Hauskatze kannst du in etwa ab 12,71€ rechnen für eine Tierkrankenversicherung
  • für eine 7jährige Hauskatze bist du in etwa bei 16,95€ im Monat.
  • für ein Pferd bist du in etwa bei 1200€ im Jahr

Mit unserem Tarifrechner kannst du sparen, in dem du z.B. eine höhere Selbstbeteiligung wählst, eine längere Laufzeit oder jährliche Zahlweise, so kannst du den Beitrag teilweise enorm senken.

Wichtig bei einer Tierkrankenversicherung ist keine Wartezeit, GOT und Grenzen

Bei den vielen Versicherungen gibt es zum Teil immense Unterschiede. Worauf solltest du als Interessierter achten?

Bei den meisten Versicherungen gibt es eine Karenzzeit, in der du keinerlei Anspruch auf Kostenerstattungen hast, daher Augen Auf. Meistens liegt diese zwischen 1 und 3 Monate. Bei Pferden kann diese auch nur wenige Tage betragen, daher bitte sorgfältig vergleichen.

Normalerweise sollte eine Tierkrankenversicherung immer ohne Wartezeit zahlen, sollte das Tier durch einen Unfall behandelt werden müssen. Doch auch einige lassen sich das wegfallen der Wartezeit bei einer Tierkrankenversicherung für den Hund monatlich als Aufschlag bezahlen.

Warst du bereits bei einer anderen Versicherungsgesellschaft, so sollte es generell keine Wartezeit mehr geben und die Versicherung geht nahtlos von einer Versicherung zur anderen über.

Was sind die weiteren Punkte, die hier zu beachten sind:

  • Rassen abhängig: Einige Anbieter berücksichtigen die Rasse des Tieres um etwaige rassenspezifische Krankheiten gleich auszuschließen oder den Beitrag zu erhöhen
  • GOT Satz: Dies ist die Gebührenordnung der Tierärzte. Hier können von 1fachem bis 3fachem Satz abgerechnet werden. Daher sollte man bei einer “GOT” Auswahl auch den 3 fachen Satz auswählen.
  • Erstattungsgrenze: Die Auszahlung kann Prozentual oder fest gedeckelt sein. Es ist möglich pauschal 1000€ im Jahr erstattet werden oder daß sich der Versicherer an 80% der Tierarztrechnung beteiligt.
  • Altersgrenze: Wie ihr ja oben bereits festgestellt habt, richtet sich der Beitrag auch nach dem Alter des Tiers. Daher solltest du dich früh entscheiden. Manche Versicherer nehmen ältere Tiere gar nicht mehr auf, andere verlangen höhere Beiträge.
  • Auslandsschutz: Hier bitte genau lesen, da sich hier die Versicherungen in der Länge des Auslandsschutzes teilweise massiv unterscheiden.
  • Mitversicherte Leistungen: Die Übernahme der Behandlungskosten bei einer Kastration ist kein Standard bei den Tierkrankenversicherungen. Ebenso wird für Vorsorgeuntersuchungen meistens nur eine Pauschale ausbezahlt.

Welche Versicherungen überzeugen im Testvergleich?

Viele Verbraucher verlassen sich durch Ergebnisse von Tests oder Testvergleichen. Da aber leider bei Tierkrankenversicherungen nur selten Vergleiche gezogen werden ist der letzte Test der Stiftung Warentest schon einige Jahre her und zwar aus 2016. Hier wurde aber auch kein Testsieger genannt. Den Test findet ihr hier: Stiftung Warentest Tierkrankenversicherung 2016

Eine Orientierung zur Qualität der Tierkrankenversicherung verschiedener Anbieter und der Fairniss der Kunden gegenüber bietet das Analyseinstitut Service Value. Hier wurden mehr als 1000 Kundenurteile zusammengefaßt und analysiert. Die Statistik berücksichtige 12 Versicherer.

Die Gewinner dieser Analyse waren demnach:

  • Agila
  • Allianz und
  • Uelzener

Mit unserem Vergleichsrechner kannst du von den besten Versicherungen für eine Tierkrankenversicherung das für dich beste Angebot aussuchen.

Teste es doch mal. So nun hoffe ich dir wieder interessante Punkte bezüglich Tierkrankenversicherung näher gebracht zu haben.

Mehr anzeigen

Zum Thema passende Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Vielleicht ist das auch für dich nützlich?
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"