Home Hunde-Gesundheit & Fitness Wie schütze ich meinen Hund zu Silvester?

Wie schütze ich meinen Hund zu Silvester?

von Admin
152 Anzeigen
Wie schütze ich meinen Hund zu Silvester

Das neue Jahr rückt näher, Silvester nähert sich mit großen Schritten und für alle Haustierbesitzer kommen die schwierigsten Zeiten des Jahres. Wie schütze ich meinen Hund zu Silvester? Die Frage aller Fragen. Bringen wir mal etwas Licht ins Dunkel.

Die WTG hat hierzu eine interessante Statistik veröffentlicht die wir uns näher ansehen wollen und auch darauf eingehen wollen.

Seit vielen Jahren bereits machen Tierschutzorganisationen auf das Problem der Haustiere zu Silvester aufmerksam. Dank der Umweltphilosophie die mittlerweile einige Menschen teilen, wird das Problem geringer, da:

  1. Viele Städte bereits das Silvesterfeuerwerk verbieten.
  2. Sich die Menschen eher davon ein wenig abwenden.

Unser Appell an alle, denkt an die Haustiere der Nachbarn, der Freunde, die eigenen usw.

Daher wurde durch die WTG eine Statistik angefertigt, hier wurden 600 Menschen befragt um sich über das Thema Silvester Feuerwerk und Haustiere zu äußern. Ein schreckliches Ergebnis kam dabei raus. Seht selbst.

Umfrage Silvester Böllerei und Auswirkungen auf die Tiere.

Die Silvester Böllerei und die Auswirkungen auf dein Tier
Die Silvester Böllerei und die Auswirkungen auf dein Tier

Das ist ein erschreckendes Ergebnis, was kann man dagegen tun, wir versuchen hier ein wenig Hilfe zu leisten.

Auswertung zur Statistik:

  1. Mehr als 87 % (linke Grafik) geben an, daß sie bei ihren Tieren Verhaltensänderungen feststellen.
  2. Davon (rechte Grafik) geben an daß die Tiere zu 78,5% Angst zeigen, 12,4 % Hyperaktivität und 9,1% Appetitlosigkeit.

Die Ursachen Erforschung

  • Streß der Tiere, der durch die hellen Blitze, die Geräusche, die Gerüche zustande kommt.

Dies kann zu den in der Grafik genannten Auswirkungen wie Angst, Appetitlosigkeit und Hyperaktivität (Wegrennen) führen. Das ist purer Stress für die Tiere.

Nun, wie kann ich meinen Hund, Katze oder anderes Haustier davor schützen?

94% der Befragten bleiben zu Silvester bei ihren Tieren

Sei es auf dem Land, in einem Wohngebiet oder in der Großstadt über 94% der Befragten gaben an, an Silvester zu Hause bei Ihren Tieren zu bleiben.

Millionen von Haustierhalten stellen sich Jahr für Jahr die gleiche Frage:

Wie schütze ich meinen Hund zu Silvester?

Das geht bereits bei den Tierbesitzern selbst los, dein Verhalten spürt das Haustier und reagiert darauf. Sei bitte selbst nicht ängstlich und zeige deinem Hund daß du alles im Griff hast.

Helfen Beruhigungsversuche oder Streicheleinheiten gegen den Silvesterstreß?

In den meisten Fällen helfen diese Versuche deinem Tier, es gibt aber die gegenteilige Wirkung.

Dies kannst du testen in dem du den Puls deines Haustiers in Streßsituationen fühlst. (Beim Hund ist die beste Stelle der Oberschenkel).

Hat der Hund eine Streßsituation und du versuchst ihn zu beruhigen. Nach etwa 5 Minuten sollte der Puls um einiges gesunken sein, dann klappt das bei deinem Tier. Sollte der Puls aber steigen würde ich das Beruhigen an Silvester auch sein lassen, denn du setzt dein Tier noch mehr Streß aus.

Sind "Rescue" Tropfen sinnvoll?

Etwa 1/3 der Befragten gaben an, daß sie ihrem Hund oder Katze Beruhigungstropfen zu Silvester verabreichen. Sind diese Tropfen wirklich eine Hilfe zum Thema “Wie schütze ich meinen Hund zu Silvester?”

Ja es kann sinnvoll sein, obwohl aus medizinischer Sicht der “Rescue Tropfen” keine Wirkung nachgesagt wird. Denn auch der Placebo Effekt bei Tieren ist nicht zu vergessen. Durch die Verabreichung der Tropfen kann es nämlich zu einer gesteigerten Aufmerksamkeit deines Tieres kommen und somit diesen Effekt auslöst.

Achtet bitte drauf, daß bei diesen Tropfen kein Alkohol mit dabei ist. Die untere Abbildung ist ein Homöopathisches Mittel ohne Alkohol laut Beipackzettel.

Sind Rescue Tropfen für deinen Hund sinnvoll?
Sind Rescue Tropfen für deinen Hund sinnvoll?

Hier kannst du die “Rescue Tropen” erwerben

Medikamentöse Behandlung zum Streß an Silvester?

Bei einer medikamentösen  Behandlung muß dringend ein Tierarzt (Fachgebiet Verhaltensphysiologie) zu Rate gezogen werden, denn die Medikamente wirken unterschiedlich stark und müssen genau auf deinen Hund abgestimmt werden.

Geht es hier um besonders gestreßte Tiere kann man auch mit Anti Depressiva dagegen vorgehen, hierzu sollte man aber mindestens einem Monat vor Silvester damit anfangen und dann nach Silvester die Behandlung wieder ausklingen lassen.

Über 97% sprechen sich für ein allgemeines Böllerverbot an Silvester aus

Da die Sorgen und Nöte der Tierhalter bisher wenig Anklang bei Politik und Co gefunden haben sieht man auch in dieser aktuellen Umfrage der Befragten Tierhalter.

  1. 53,3% fordern flächendeckendes Verbot von Feuerwerkskörpern bei Privatpersonen
  2. 47,5% halten es doch für sinnvoll Feuerwerke an bestimmten Plätzen abzuhalten
  3. 35,9% sind für ein generelles Feuerwerksverbot von öffentlicher und privater Natur.

Wie gewohnt von uns, erhaltet ihr hier eine kleine Checkliste rund um das Thema “Wie schütze ich meinen Hund zu Silvester”

Checkliste rund um das Thema Silvester

für Haustiere (Hunde, Katzen, Vögel)

  • Hunde an den Tagen rund um Silvester nur angeleint und in bekannten Gebieten ausführen
  • Freigängerkatzen bereits 1-2 Tage vorher und nachher ins Haus holen (auch wenn die Katze ins Eck macht ist immer noch besser als weg)
  • Ermögliche deinem Tier einen Rückzugsraum (möglich dunkel, ruhiges Zimmer) er sollte es natürlich kennen und sich hier auch wohlfühlen.
  • Musik und Fernseher in normaler Lautstärke laufen lassen, somit sorgst du für normale Geräuschkulisse die dein Tier gewohnt ist
  • Ein Halsband mit Telefonnummer und Adresse für den wirklichen Notfall (daß das Tier verschwindet)
  • Rolläden oder Vorhang schließen um den grellen Lichteffekten auszuweichen
  • Fenster geschlossen halten
  • Bei Beginn der “Knallerei” Tier nicht mehr alleine lassen und auf keinen Fall rauslassen
  • Für Kleintier und Vogelbesitzer: Decke den Käfig mit einer Decke ab und stelle den Käfig möglichst weit weg vom Fenster.
  • Nicht selbst “knallen”

für Wildtiere

  • Kläre deine Nachbarn auf und verweise auf die Ängste deiner Tiere
  • Halte dich selbst in der Silvesternacht von Wäldern, Wiesen, Tierheimen, Ställen oder Tierparks fern

 

für die Umwelt und die Tiere

  • Laut Umweltbundesamt ist die Feinstaubbelastung am 1. Januar so hoch wie im ganzen Jahr nicht
  • Kannst du das Böllern nicht sein lassen, dann bitte nur geprüfte Böller mit dem CE Abzeichen, denke auch an die richtige Entsorgung
  • Achte beim Abbrennen auf den Schwefel, der Schwefel ist Gift für die Umwelt und tut deinen Tieren auch nicht gut

Das könnte dir vielleicht auch gefallen.

Hinterlasse einen Kommentar

Durch das Setzen des Haken bestätigst du unsere Datenschutzbestimmungen