Allgemeines & Tipps

Hund erbricht andauernd – 4 Gründe dafür und die Lösungen

Deinem Hund geht es nicht gut und der Hund erbricht andauernd, das kann viele Gründe haben, wollen wir uns mal das ganze Thema, Erbrechen beim Hund, näher anschauen.

Ganz zum Schluß werde ich dir auch ein kurzes PDF zum Download anbieten mit den wichtigsten Dingen die du tun solltest, wenn es zum Erbrechen deines Hundes kommen sollte. Pack es dir dann in deinen Geldbeutel, oder aufs Handy, somit kannst du jederzeit darauf zugreifen, sollte es zu Probleme kommen, was ich nicht hoffe.

Die 3 Phasen beim Erbrechen des Hundes.

1. Übelkeit:

Dies ist eine schwierige Sache die Vorphase Übelkeit beim Hund zu erkennen, ein Mensch kann es mitteilen ein Hund leider nicht. Aber man kann dies Erkennen.

  • durch Schmatzen
  • leeres Schlucken
  • Gähnen
  • Unruhig
  • auffälliger Speichelfluss

Ist es deinem Hund übl, tritt häufig das “Grasfressen” auf. Natürlich tritt dieses Fressen auch bei gesunden Hunden auf aber nicht so intensiv.

Dieses Verhalten kann man  meistens am Morgen mit leeren Magen beobachten. Der Hund erbricht dann meist das gefressene Gras, daß in einen Speichelklumpen eingepackt ist.

Sollte das Erbrechen bei deinem Hund täglich auftreten ist dies Krankhaft und sollte schnellstmöglich bei einem Arzt deines Vertrauens abgeklärt werden.

Das Gras wird zur Förderung des Brechreizes gefressen.

2. Würgen

Bei der 2. Phase des Würgens, diese kann man leichter erkennen, denn es zieht den Hund zusammen. Das Maul bleibt geschlossen dadurch entsteht ein Unterdruck in der Brusthöhle.

Dieser Druck bewirkt daß sich der Mageninhalt Richtung Speiseröhre bewegt.

3. Hund erbricht

Hier kommt es dann zum Auswurf des Mageninhalts. Das Maul weit geöffnet der Kehlkopf geschlossen damit es nicht zum Einatmen des Erbrochenen führt.

Welche Ursachen gibt es daß mein Hund erbricht.

Die Übelkeit kann durch viele verschiedene Ursachen hervorgerufen werden,  sehen sie wir uns mal an.

Jedes Organ im Körper besonders die Organe im Bereich der Bauchhöhle besitzen Rezeptoren, die den Brechreiz vom Hund anregen können.

Erkrankungen des Margen-Darm-Trakts, Milz, Leber, Niere oder Prostata können die Symptome auslösen.

Aber vor allem Entzündungen, Fremdkörper oder natürlich auch bösartige Wucherungen sind  die Auslöser für das Erbrechen, letzteres wollen wir nicht hoffen.

Das Gleichgewicht wird wie beim Menschen vom Kleinhirn und dem Innenohr kontrolliert. Eine Reisekrankheit ist z.B. ein typisches Symptom, das dein Hund sich unwohl fühlt und erbricht. Autofahren wäre hier z.B. der Auslöser.

Sind Entzündungen oder Tumore im Innenohr, so können diese den Brechreiz auslösen.

Diese Erkrankung und die Erkrankung der inneren Organe gehört zu den häufigsten Auslösern warum sich dein Hund übergibt.

Giftstoffe im Garten (Schneckenkörner) oder auch verschiedene Medikamente, besonders Schmerzmittel, Gifte die durch Stoffwechselerkrankung herführen wie Nierenversagen oder Nebennierenfunktion wirken auf das Gehirn daß nun wiederum das Erbrechen auslösen kann.

Schwellungen oder Entzündungen im Rachenbereich oder aber auch ein feststeckender Fremdkörper führen oft zu Erbrochenen.

Die Diagnosemöglichkeiten die selbst oder durch den Tierarzt gemacht werden können.

Als erstes spielt die Beurteilung des Gesamtzustandes deines Tieres eine große Rolle.

Wichtig: Je schwerer der Verlauf, oder je Kranker das Tier, desto wichtiger ist es, diese nachfolgenden Punkte abzuklären.

Als einfachste Untersuchung beim Erbrechen zählt die Kotuntersuchung. Hat mein Hund Parasitenbefall? Alleine der Parasitenbefall wird den Hund nicht aus der Bahn werfen, sollte der Hund aber Darmbakterien und Viren im größeren Maße besitzen kann es den Hund wirklich aus der Bahn werfen.

Einfach den Kot mit zum Tierarzt bringen.

Ist der Allgemeinzustand deines Hundes schlecht solltest du die Blut Diagnosefunktion auf jeden Fall in Erwägung ziehen. Sollten Fieber, Husten oder das Erbrochene, oder der Kot Blutbeimengungen mitführen bitte suche deinen Tierarzt auf.

Es wird das Blut auf rot und weiße Blutkörperchen, wie beim Menschen, untersucht. Ist da eine dieser beiden total erhöht so kann das auf eine gravierende Erkrankung hindeuten.

Beim Röntgen deines Hundes kann ein möglicher Darmverschluß diagnostiziert werden. Dabei wird die Größe der Organe und die Flüssigkeitsansammlungen überprüft werden.

Als zusätzliche Diagnose zum Röntgen kann der Ultraschall noch durchgeführt werden. Hier kann der Arzt Tumore oder auch entzündliche Erkrankungen z.B. Bauchspeicheldrüsenentzündung festgestellt werden.

Durch die Endoskopie können wie beim Menschen die Oberfläche des Rachens und der Speiseröhre gecheckt werden. Durch diese Untersuchung kann man Fremdkörper, Entzündungen, Geschwüre oder leider auch die Tumore feststellen.

Dies muß allerdings unter Narkose durchgeführt werden.

Wie auch beim Menschen ist diese Ursache die häufigste Erkrankung des Magen Darm Trakts.

Spezielle Bakterien können da den Hund befallen, wird aber jetzt zu intensiv.

Dies kann das Herrchen wieder selbst beobachten in dem es nach dem Fressen zum Erbrechen des Fressens nach 8-10 Stunden kommt. Das Fressen ist schlecht oder gar nicht verdaut. Der Magen sollte nach dieser langen Zeit eigentlich kein Futter mehr enthalten.

Die Ursachen können entweder Fremdkörper, Schleimhautwucherungen oder die Lähmung der Magenmuskulatur sein.

Nun kommt noch das schwierigste Thema der Krebs beim Hund.

Sie sind leider eine häufige Todesursache beim Hund.

Jedes Organ im Bauchraum kann oder ist gefährdet.

Akutes Erbrechen: Was sind die häufigsten Ursachen?

Als Akut bezeichnet man das Erbrechen wenn es plötzlich ohne irgendwelche Auffälligkeiten auftritt und unerwartet beginnt daß der Hund erbricht.

Es gibt dafür harmlose Ursachen oder leider auch lebensbedrohliche Ursachen.

Darum auch immer den Allgemeinzustand des Hundes im Auge behalten, bei plötzlicher Verschlechterung sofort zum Arzt.

Plötzliches Umstellen des Futters sind häufige Ursachen daß sich der Hund erbricht.

Insbesondere junge Hunde neigen dazu das Futter regelrecht zu verschlingen.

Das kann natürlich auch vergammeltes Futter oder Katzenkot sein.

Hierfür ist es sogar vom Vorteil daß sich dein Hund erbricht.

Die häufigste Ursache daß sich dein Hund erbricht sind Fremdkörper.

Plastikteile, Holz, Kunststoff aber auch Steine sind die meisten Fundstücke im Magen bei Hunden.

Holz und Kunststoffe können aber durch das Röntgen leider nicht dargestellt werden und es kann der Darmverschluß drohen.

Oft muß dann halt einfach die Bauchhöhle geöffnet werden.

Es gibt genügend Medikamente und Gift die akutes erbrechen auslösen. Meistens kann man zwischen dem Medikament und dem Erbrechen Schlüsse daraus ziehen und Gegenmaßnahmen einleiten.

Die meisten Ursachen sind hier Schmerzmittel, Frostschutzmittel oder auch Schneckenkörner im Garten.

Achtung: Menschliche Medizin wie Schmerzmittel sind absolut nichts für den Hund und können massive Erkrankungen auslösen.

Virusinfektionen sind hier die größten Auslöser.

Es gibt harmlose aber auch leider lebensbedrohliche Viren.

Die gefährlichsten Viren sind das Parvovirus und die Staupe. Der Verlauf ist bei nicht geimpften Tieren sehr heftig und kann innerhalb kürzester Zeit zu blutigem erbrechen und Durchfall führen.

Der Allgemeinzustand verschlechtert sich rapide. Auch bei intensiver tierärztlicher Behandlung kann diese Virenerkrankung innerhalb weniger Stunden zum Tode führen.

Eine Bauchspeicheldrüsenentzündung kann leichte bis sehr schwierige teils auch lebensbedrohliche Auswirkungen für euren Vierbeiner haben.

Typisch ist dafür plötzliche Appetitlosigkeit, erbrechen von Futter oder Galle, Durchfall und Bauchschmerzen. Je schlimmer desto intensiver fällt die Behandlung beim Tierarzt oder in der Tierklinik auf.

Diese Erkrankung kann dann immer und immer wieder auftreten.

Eine Dickdarmentzündung kann gleichwohl was mit dem Erbrechen deines Hundes zu tun haben.

Symptome: Durchfall (häufig mit Schleim)und oder frischem hellen Blut, starker Kot drang und oder auch Appetitlosigkeit.

Ist eine akute Erkrankung, Ursachen leider unklar.

Hier sind meistens kleine Hunderassen wie Yorkshire Terrier oder Pinscher betroffen.

Die Erkrankung verläuft sehr heftig und führt zur Austrocknung des kleinen Körpers.

Lösungen beim Erbrechen deines Hundes.

Lösungen ohne große Tierarztkosten, konservative Behandlung

Wichtig:

Ist das Allgemeinbefinden nicht beeinträchtigt und legt sich das Erbrechen deines Hundes innerhalb von 24 Stunden wieder kann man den Hund auch mit diesen Methoden behandeln. Sind aber Blutbeimengungen im Kot, hat der Hund Fieber, ist er Schwach oder hat er Atemnot und verschlechtert sich sein Allgemeinzustand ist unbedingt ein Tierarzt aufzusuchen.

Bei der konservativen Behandlung sollte die Nahrungsaufnahme mal für 12-24 Stunden unterbrochen werden. Auch wenn das Tier hungrig ist löst die weitere Futteraufnahme nur wieder Brechreiz aus. So kann sich ggf. der Magen Darm Kontrakt erholen.

Auf genügend Wasser achten, dies sollte auch immer zur Verfügung stehen um eine Austrocknung deines Hundes zu vermeiden.

Es sollten dann Medikamente gegeben werden die den Brechreiz unterbinden.  Der Tierarzt deines Vertrauens hat hier eine große Auswahl und du kannst ihm am Telefon dein Problem oder das Problem deines Hundes bereits schildern.

Keine Medikamente von Menschen.

Sollte dies nun alles den Brechreiz gelindert haben kann mit der Anfütterung wieder begonnen werden.

Bitte nicht die Hundekost füttern sondern selbst gekochtes wie Reis, Teigwaren oder pürierte Kartoffeln kombiniert mit Hüttenkäse und Geflügelfleisch. Bitte auf Fette verzichten.

Kleine Mahlzeiten füttern. Wird diese selbst gekochte Nahrung gut vertragen, kann man wieder auf die Hundenahrung umsteigen.

Das Problem daß der Hund erbricht sollte sich erledigt haben.

Zu einem Online Tierarzt (8-24Uhr ) kannst du hier Kontakt aufnehmen.

PDF zum Download – Erste Hilfe zum Thema Hund erbricht. Was ist zu tun?


Erste Hilfe Paket zum Download

Mehr anzeigen

Zum Thema passende Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Vielleicht ist das auch für dich nützlich?
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Anzeige